Wilhelm-Kliever-Haus


Mönchengladbach, Deutschland


Weißer Kubus im Park

Tagen im Grünen - in einer modernen und übersichtlichen „Location“: das ist die Idee des Erweiterungsbaues des Wilhelm-Kliever-Hauses. Ein fortschrittlicher Bauherr, der gegenüber neuen Baustoffen mit einer ansprechenden Haptik und Eleganz sehr offen ist, und ein Architekturbüro, das mit klaren Formen und Gesten die Vorstellung einer „Meeting-box“ umsetzt, waren der Schlüssel für die gelungene Fassadengestaltung des Gebäudes. Die großformatigen, fein satinierten weißen Fassadenflächen werden ergänzt durch Holzdekorplatten, jeweils unsichtbar befestigt. Die kubische Form des Baukörpers wird durch die den Dachrand bildenden, frei auskragenden PLEXIGLAS® Mineral Platten betont. Besonderes Detail der Fassade ist die Ansicht der Schnittkanten des homogen weiß durchgefärbten Materials, das besonders an den offenen Fugen der Leibungen und Außenecken zur Geltung kommt.

Wilhelm-Kliever-Haus

Ort

Ungermannsweg, Mönchengladbach, Deutschland

Baujahr

2011

Fläche

100 m²

Material

PLEXIGLAS

Mineral BV, weiß matt

Architekt

Ledwig + Spinnen Architekten, Mönchengladbach

Bauherr

Neue Arbeit Integration GmbH, Mönchengladbach

Eigenschaften

  • Homogen satinierte Oberfläche

  • Großformatige Fassadenplatten

  • Unsichtbare Befestigung durch Hinterschnitt

  • Homogene Kantenansicht