PLEXIGLAS® News

K 2010. Evonik auf der K 2010

Essen, 28. Oktober 2010

Auf der Kunststoffmesse K 2010 setzt die Evonik Industries AG in Halle 6/B 28 ein klares Signal in Richtung Nachhaltigkeit und Technologie-Know-how. Das Unternehmen entwickelt Lösungen, die dazu beitragen, Ressourcen zu schonen und Technologien weltweit wertschöpfend einzusetzen. Schwerpunkte auf der K 2010 sind Leichtbau und Solartechnik – hier ist Kunststoff das innovative Material des 21. Jahrhunderts. Evonik positioniert sich mit seiner exzellenten Kunststoff-Expertise als wachstumsorientierter Anbieter, für den außergewöhnliche Lösungen zur Regel werden.

Kunststoffe - ein Geschäft mit Potenzial und Anspruch
Nach 2 Milliarden € Umsatz im Jahr 2009 strebt Evonik eine Steigerung im Kunststoffmarkt um ca. 5 Prozent jährlich auf rund 2,7 Milliarden € bis 2015 an. Um das Wachstum in diesem Bereich zu stützen, plant Evonik dafür mittelfristig bis 2015 Investitionen von rund 1,7 Milliarden €. Bereits zwischen 2004 und 2009 wurden etwa 1,1 Milliarden € in den Kunststoffmarkt investiert.

„Schon jetzt sind wir für den Kunststoffmarkt hervorragend aufgestellt und wollen weiter wachsen. Unsere Kunden stehen dabei mit ihren individuellen Anforderungen für uns im Mittelpunkt. Wir können sie global mit neuen Produkten, Anwendungen und Systemlösungen bestens versorgen“, so Patrik Wohlhauser, Vorsitzender der Geschäftsführung der Evonik Degussa GmbH.

Ressourceneffizienz anschaulich gemacht
Evonik hat drei Megatrends als wesentliche Wachstumsfelder identifiziert: Ressourceneffizienz, Gesundheit und Ernährung sowie Globalisierung von Technologien. Alle haben in unterschiedlicher Ausprägung auch Bedeutung für den Kunststoffmarkt.

Im Mittelpunkt auf der Kunststoffmesse steht der Megatrend Ressourceneffizienz. Unter dem Motto „Ideen für die Zukunft“ zeigt Evonik dabei verschiedene Ansätze für innovative Lösungen.

Leichtbau und Solartechnik
Der Schwerpunkt Leichtbau wird auf dem Stand in komprimierter Form durch den Rennsportwagen Lotus Exige dargestellt. Gewichtsreduktion, Verbesserung des Wirkungsgrades von Motor und Getriebe und ein geringer Rollwiderstand stehen hier im Fokus.

Die Kraft der Sonne möglichst optimal zu nutzen, ist eine der großen Herausforderungen für die künftige Energieversorgung. „Ressourceneffizienz ist für uns ein zentrales Thema und wir liefern bereits heute marktreife Produkte, um diese zu verbessern“, sagte Gregor Hetzke, Chef des Geschäftsbereiches Performance Polymers. „Gerade unsere Produkte für die Fotovoltaikbranche haben große Marktchancen.“

Evonik bietet maßgeschneiderte Lösungen und Produkte für die konzentrierende Fotovoltaik, eine der effizientesten Methoden, um aus Sonnenlicht direkt elektrischen Strom zu gewinnen, sowie für Leichtbau-Solarmodule und die flexible Dünnschichtfotovoltaik.

 

Elektronisches Text- und Bildmaterial können Sie von der Website www.evonik.com/plastics herunterladen.

Zusammen mit Kunden und Partnern entwickelt Evonik Produkte und Systemlösungen für und mit Kunststoffen. So verfügen wir über ein Leistungsspektrum, das den Anforderungen des Marktes und der Anwendung gerecht wird. Evonik ist in allen relevanten Wachstumsmärkten weltweit vertreten: Die maßgeschneiderten Produkte und Lösungen umfassen Rohstoffe, ausgeklügelte Additive und Farben, technische Kunststoffe und Hochleistungspolymere sowie Halbzeuge. Sie entsprechen in hohem Maße den Anforderungen an umweltgerechte, leistungsstarke und nachhaltige Ideen für morgen.

 

Downloads

Kontakt

Reinhard Scheiler

Leiter PR-Management

  • Informationen zum Konzern

    Evonik Industries ist der kreative Industriekonzern aus Deutschland. In unserem Kerngeschäft Spezialchemie sind wir eines der weltweit führenden Unternehmen. Zudem ist Evonik Experte für Stromerzeugung aus Steinkohle und erneuerbaren Energien sowie eine der größten privaten Wohnungsgesellschaften in Deutschland. Kreativität, Spezialistentum, kontinuierliche Selbsterneuerung und Verlässlichkeit bestimmen die Leistungskraft unseres Unternehmens.

    Evonik ist in mehr als 100 Ländern der Welt aktiv. Rund 39.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2009 einen Umsatz von rund 13,1 Milliarden Euro und ein operatives Ergebnis (EBITDA) von rund 2,0 Milliarden Euro.

  • Rechtlicher Hinweis

    Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.