PLEXIGLAS® News

K 2010. CoverForm® - Oberfläche für besonders hohe Ansprüche

Darmstadt, 27. Oktober 2010
  • Chemikalienbeständige Oberfläche mit hoher Kratzfestigkeit für außergewöhnliche Beanspruchung

  • Beschichtung von PMMA-Bauteilen in einem Schritt

 
Instrumentenabdeckungen in Kraftfahrzeugen, Blenden bei Haushaltsgeräten oder Displays sind hohen Dauerbelastungen ausgesetzt. Trotzdem sollten sie auch nach Jahren weder Kratzer noch Abriebspuren aufweisen. Für solche Bauteile wurde die Systemlösung CoverForm® entwickelt, die eine besonders widerstandsfähige Oberfläche erzeugt.

Beschichtung trotzt Abrieb und Chemikalien
Die mit CoverForm® geschaffenen Oberflächeneigenschaften haben diverse Labortests mit Bravour bestanden. Überprüft wurde unter anderem der Gleitverschleiß, die Beschädigung der Oberfläche durch Sand (Sandrieseltest aus 1,6 m Höhe) und die Ritzhärte. Dabei zeigte sich beispielsweise mit Blick auf die Ritzhärte, dass CoverForm® Bauteile eine deutlich geringere Eindringtiefe aufwiesen als vergleichbare Produkte aus PMMA mit herkömmlicher Kratzfestbeschichtung oder PC mit Polysiloxanbeschichtung.

Getestet wurde auch die chemische Beständigkeit durch den Sonnen- und Handcremetest nach PV 3964. Selbst nach 24 Stunden bei 80° C mit aufgetragener Creme veränderte sich die Kratzfestigkeit und Haftung nicht. Die Oberfläche wurde nicht beschädigt. 

Die Systemlösung CoverForm® ist eine gemeinsame Entwicklung von Evonik und dem Maschinenhersteller KraussMaffei. Bei dem Verfahren werden Bauteile aus PLEXIGLAS® cf Formmasse direkt im Spritzgießwerkzeug mit einem lösemittelfreien Mehrkomponenten-Reaktivsystem auf Acrylatbasis beschichtet.

Erleben Sie CoverForm live auf der K 2010 auf dem Stand von KraussMaffei in Halle 15, Stand-Nr. C24.


Unternehmensprofil KraussMaffei
KraussMaffei ist gemessen am Umsatz Weltmarktführer bei Kunststoff und Gummi verarbeitenden Maschinen und Anlagen. Das Unternehmen bietet mit der Spritzgieß-, Extrusions- und Reaktionstechnik als einziges drei wesentliche Maschinentechnologien für die Kunststoff und Gummi produzierende und verarbeitende Industrie an. Unter dem Dach der KraussMaffei Gruppe sind die Marken KraussMaffei, KraussMaffei Berstorff und Netstal zusammengefasst. Die Marke KraussMaffei deckt das Spektrum der Spritzgieß- und der Reaktionstechnik ab, erfolgreiche Lösungen in der Extrusionstechnik werden durch KraussMaffei Berstorff vertreten. Die Spritzgießmaschinen des Schweizer Tochterunternehmens Netstal erfüllen Premium-Anforderungen hinsichtlich Prozessführung, Formteil-Qualität sowie Produktionsleistung und werden vor allem bei der Herstellung besonders anspruchsvoller technischer und dünnwandiger Kunststoff-Formteile eingesetzt. Mit der Expertise und dem Know-how aus über 100 Jahren Erfahrung im Bau von Kunststoff- und Gummimaschinen ist KraussMaffei heute ein bedeutender Technologie- und Prozesspartner der Industrie und bietet sowohl spezialisierte als auch integrierte Komplettlösungen an. Die Gesellschaft mit Hauptsitz in München ist dank eines Vertriebs-Netzwerkes von über 140 eigenen Gesellschaften und Vertretungen sowie über 570 Servicemitarbeitern global an den Standorten der Kunden präsent.

 

Weiterführende Links

Kontakt

Doris Hirsch

Evonik Röhm GmbH

Imre Szerdahelyi

KraussMaffei AG

  • Informationen zum Konzern

    Evonik Industries ist der kreative Industriekonzern aus Deutschland. In unserem Kerngeschäft Spezialchemie sind wir eines der weltweit führenden Unternehmen. Zudem ist Evonik Experte für Stromerzeugung aus Steinkohle und erneuerbaren Energien sowie eine der größten privaten Wohnungsgesellschaften in Deutschland. Kreativität, Spezialistentum, kontinuierliche Selbsterneuerung und Verlässlichkeit bestimmen die Leistungskraft unseres Unternehmens.

    Evonik ist in mehr als 100 Ländern der Welt aktiv. Rund 39.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2009 einen Umsatz von rund 13,1 Milliarden Euro und ein operatives Ergebnis (EBITDA) von rund 2,0 Milliarden Euro.

  • Rechtlicher Hinweis

    Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.