PLEXIGLAS® richtig reinigen, desinfizieren und pflegen

© Röhm GmbH – Acrylic Products / Foto: Stefan Wildhirt

Auf der porenlosen Oberfläche von PLEXIGLAS® haftet kaum Schmutz an. Sollte das Markenacrylglas doch einmal verstaubt oder verschmutzt sein, lässt es sich einfach reinigen. Oft reichen schon Wasser und ein weiches Tuch. Manchmal sind spezielle Reinigungsmittel nötig. Lesen Sie hier, welche Mittel sich zum Reinigen und zum Desinfizieren eignen, wie Sie dabei vorgehen und was Sie vermeiden sollten.

    • Staub mit einem feuchten weichen Tuch entfernen
    • Für stärkere Verschmutzungen spezielle Reiniger verwenden
    • Flächen aus PLEXIGLAS® im Außenbereich abspritzen

Werkzeuge und Materialien – PLEXIGLAS® reinigen

© Röhm GmbH – Acrylic Products / Foto: Stefan Wildhirt

PLEXIGLAS® reinigen und pflegen im Innenraum

PLEXIGLAS® macht es Schmutz schwer, an der Oberfläche zu haften. Allerdings kann sich das Markenacrylglas von Röhm elektrostatisch aufladen und dadurch Staub anziehen. Um den Staub zu entfernen, genügt meist schon ein weiches, fusselfreies Tuch oder ein Schwamm. Diese Hilfsmittel sollten Sie mit Wasser befeuchten und gegebenenfalls etwas Geschirrspülmittel verwenden.

Damit das Acrylglas keinen Staub anzieht, können Sie es mit einem antistatischen Kunststoffreiniger besprühen und mit einem weichen, fusselfreien Tuch nachwischen, aber nicht trocken reiben. Die staubabweisende Wirkung bleibt dann über längere Zeit erhalten.

Bei stärkeren, etwa fettigen Verschmutzungen sollten Sie Platten aus PLEXIGLAS® mit einem Kunststoff-Intensiv-Reiniger säubern. Sie können auch zu benzolfreiem Reinbenzin oder Isopropanol greifen. Achten Sie darauf, dass das Reinigungsmittel kein Benzol, Ethanol, Alkohol, organische Stoffe oder Verdünnungen enthält. Diese können das Markenacrylglas beschädigen.


Anleitung: PLEXIGLAS® reinigen

© Röhm GmbH – Acrylic Products / Foto: Stefan Wildhirt

1

PLEXIGLAS® feucht abwischen

Feuchten Sie ein weiches Staubtuch leicht an oder geben Sie, bei stärkeren Verschmutzungen, etwas Kunststoff-Intensiv-Reiniger auf das Tuch. Wischen Sie damit gleichmäßig über die Platte.

© Röhm GmbH – Acrylic Products / Foto: Stefan Wildhirt

2

Beugen Sie Verschmutzungen vor

Besprühen Sie die Platte mit einem antistatischen Kunststoffreiniger. Dieser schützt die Oberfläche vor Staub. Anschließend können Sie das Acrylglas mit einem weichen Tuch nachwischen, aber nicht trocken reiben.

PLEXIGLAS® desinfizieren

In bestimmten Fällen kann es nötig sein, Oberflächen aus PLEXIGLAS® zu desinfizieren, beispielsweise die als Infektionsschutz bewährten Schutzscheiben oder Visiere aus transparentem PLEXIGLAS®. Hier ist zu beachten, dass handelsübliche Desinfektionsmittel nur zum Teil geeignet sind, weil manche Zusätze enthalten, die das Markenacrylglas an der Oberfläche beschädigen können.

Bakterien und Viren können jedoch problemlos mit Isopropanol (2-Propanol) und einem weichen Tuch von den Flächen abgewischt werden. Die Oberfläche von PLEXIGLAS® wird so nicht angegriffen. Isopropanol wird in der Medizin und in der Industrie zur Reinigung oder Desinfektion verwendet. Der Wirkstoff ist zur Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2 auch für die Desinfektion von Händen freigegeben worden.

PLEXIGLAS® reinigen im Außenbereich

Ob Vogeldreck oder Blütenstaub: Verschmutzungen auf Acrylglasplatten im Außenbereich sind meist einfach zu entfernen. Oft genügt es, Terrassenüberdachungen oder Fassaden aus PLEXIGLAS® mit einem Gartenschlauch abzuspritzen. Sollte der Schmutz hartnäckiger sein, können Sie auch zu einem Hochdruckreiniger greifen. Was Sie dabei beachten sollten, erfahren Sie in der Broschüre „Oberflächenbehandeln von PLEXIGLAS®“. Der Wasserdruck sollte jedoch unter 100 bar und die Wassertemperatur unter 70 Grad liegen. Mechanische Hochdruckreiniger, etwa mit rotierenden Bürsten, sind für Acrylglas ungeeignet, denn sie können die Oberfläche verkratzen.

Informationen zur Reinigung und Pflege von Überdachungen aus PLEXIGLAS® finden Sie darüber hinaus in der Verlegeanleitung PLEXIGLAS® Steg-, Well- und Massivplatten.

Beanspruchte Flächen pflegen

Das pflegende Nachpolieren beanspruchter Oberflächen lässt sich bei PLEXIGLAS® sehr einfach und wirkungsvoll mit entsprechenden Pflegemitteln durchführen. Auf herkömmliche Möbelpolitur sollten Sie dabei jedoch unbedingt verzichten: Es könnten sich Schmierstreifen bilden. Ebenso schaden Fensterreiniger und andere alkoholhaltige Reiniger dem Material. Auch bei der Pflege von beanspruchten Möbeln aus PLEXIGLAS® gilt: Warmes Wasser und etwas Spülmittel genügen.

Und sollten doch einmal Kratzer auf PLEXIGLAS® entstehen, können diese leicht entfernt werden. Es genügt nasses Vorschleifen der Schadstelle mit einem wasserfesten Schleifpapier der Körnung circa 240 und Nachschleifen mit der Körnung 400 oder 600. Anschließend wird mit einem weichen Tuch und „Acrylglas POLIER & REPAIR Paste“ oder handelsüblicher Autopolitur beziehungsweise mit Schwabbelscheibe und Polierwachs poliert.

Hier erfahren Sie mehr darüber, wie Sie PLEXIGLAS® richtig schleifen und polieren für glänzende Oberflächen.


E-Mail

Nutzen Sie unser Kontaktformular, um uns eine Nachricht zu senden:

Kontaktformular

Online-Shop

In unserem Shop finden Sie das größte Angebot an Platten, Rohren, Stäben und Zubehör direkt vom Hersteller. Außerdem können Sie sich im Online Shop Muster aller angebotenen Artikel bestellen.

ZUM ONLINE-SHOP

PLEXIGLAS® Händler

Alle unsere Marken können Sie bei unseren Vertriebspartnern weltweit beziehen.

Händlersuche

Fachverarbeiter

Wenn Sie Fertigteile oder Endprodukte aus PLEXIGLAS® oder einer unserer anderen Marken benötigen, wenden Sie sich bitte an einen Verarbeitungsbetrieb.

Fachverarbeiter finden