PLEXIGLAS® schleifen und polieren für glänzende Oberflächen

© Röhm GmbH – Acrylic Products / Foto: Stefan Wildhirt

Durch Schleifen und anschließendes Polieren werden raue, matte PLEXIGLAS® Schnittkanten und Flächen wieder hochglänzend. Kratzer lassen sich so aus dem Acrylglas entfernen. Erfahren Sie hier, wie Sie beim Schleifen und Polieren vorgehen sollten und welche Werkzeuge sich eignen. Doch zunächst sollten Sie Ihren Arbeitsplatz und alle benötigten Materialien vorbereiten.

    • PLEXIGLAS® fixieren
    • Schnittkante mit Ziehklinge oder Handhobel glätten
    • Unebenheiten schleifen
    • Material polieren
    • Rest des Polierwachses bzw. der Polierpaste entfernen

Materialliste: Materialien und Werkzeuge – was Sie zum Polieren und Schleifen von PLEXIGLAS® brauchen

© Röhm GmbH – Acrylic Products / Foto: Stefan Wildhirt
  1. Ziehklinge
  2. Schleifklotz
  3. Wasserschleifpapier
  4. Baumwolltuch
  5. Polierpaste
  6. Stoffschwabbelscheibe mit Polierwachs
  7. Schleifnetz
  8. Becher mit Wasser

Erst schleifen, dann polieren

Die sägerauen und matten Schnittkanten einer PLEXIGLAS® Platte erhalten durch Schleifen und anschließendes Polieren wieder eine hochglänzende, transparente Oberfläche. Schleifen können Sie PLEXIGLAS® von Hand mit Schleifpapier.

Beim maschinellen Schleifen, beispielsweise mit rotierenden Schleiftellern, Schwingschleifern oder Bandschleifmaschinen, sollte die Schleifmaschine leicht bewegt und nicht zu lange und nicht zu fest auf die Platte aus PLEXIGLAS® gedrückt werden, da durch die dabei entstehende Reibungswärme Spannungen und Oberflächenschäden auftreten können. Wichtig: Ganz gleich, ob Sie von Hand oder maschinell schleifen, PLEXIGLAS® sollte stets nass geschliffen werden, um Wärmespannungen im Werkstück und das Zusetzen des Schleifpapiers zu vermeiden.

Verschiedene Verfahren

Für das Polieren stehen verschiedene Verfahren zur Auswahl:

  • Handpolieren mit Polierpaste und Baumwolltuch
  • Polieren mit Stoffschwabbelscheibe und Wachs
  • Polieren mit Filzband und Wachs
  • Flammpolieren
  • Diamantpolieren.

Das Polieren mit einem Tuch und Polierpaste ist ein gängiges Verfahren. Eine Alternative, die sich für Hobby-Heimwerker und Profis gleichermaßen eignet, ist das Polieren mit einer Stoffschwabbelscheibe. Polieren mit Filzband, Flammpolieren und Diamantpolieren erfordern hingegen einige Erfahrung und spezielles Werkzeug.

Poliert werden können sowohl Schnittkanten als auch Flächen – dabei sollten Sie jeweils ein paar Besonderheiten beachten und Schritt für Schritt vorgehen. Was Sie dabei beachten sollten, erfahren Sie in der Broschüre „PLEXIGLAS® bearbeiten“.


HOW-TO-VIDEO: PLEXIGLAS® SCHLEIFEN UND POLIEREN


ANLEITUNG: PLEXIGLAS® SCHNITTKANTEN SCHLEIFEN UND POLIEREN

© Röhm GmbH – Acrylic Products / Foto: Stefan Wildhirt

1

PLEXIGLAS® Platte befestigen

Befestigen Sie die Platte mithilfe von Schraubzwingen oder Klemmen auf einer Unterlage oder in einem Schraubstock mit Schutzbacken, damit sie nicht verrutscht. Achten Sie dabei darauf, dass keine scharfkantigen Teile von der Unterlage abstehen, diese könnten das Material beschädigen.

© Röhm GmbH – Acrylic Products / Foto: Stefan Wildhirt

2

Mit Ziehklinge glätten

Zunächst sollten Sie die Schnittkante mit einer Ziehklinge abziehen. Dafür führen Sie mit mäßigem Druck die Klinge mehrmals über die Kante, bis keine Riefen oder Kratzer mehr sichtbar sind.

© Röhm GmbH – Acrylic Products / Foto: Stefan Wildhirt

3

Mit Wasserschleifpapier schleifen

Schleifen Sie mit Wasserschleifpapier und etwas Wasser über die Schnittkante. Beginnen Sie mit einem groben Schleifpapier und wiederholen Sie den Vorgang mit immer feinerer Körnung. Das zuletzt verwendete Schleifpapier sollte sehr fein sein, durchaus bis zu einer 1000er-Körnung. Alternativ können Sie für diesen Vorgang ein Schleifnetz verwenden.

© Röhm GmbH – Acrylic Products / Foto: Stefan Wildhirt

4

Polierpaste auftragen

Tragen Sie etwas Polierpaste auf ein weiches Baumwolltuch oder auf die geschliffene Kante auf und verreiben Sie die Paste mit mäßigem Druck. Diesen Vorgang bitte wiederholen, bis Sie die gewünschte Polierqualität erreicht haben.

© Röhm GmbH – Acrylic Products / Foto: Stefan Wildhirt

5

Überschüssige Polierpaste entfernen

Am Ende des Bearbeitungsvorgangs sollten Sie überschüssige Paste mit einem Tuch und ausreichend Wasser gründlich abspülen.


ANLEITUNG: PLEXIGLAS® FLÄCHEN POLIEREN MIT SCHWABBELSCHEIBE

© Röhm GmbH – Acrylic Products / Foto: Stefan Wildhirt

1

PLEXIGLAS® Platte befestigen

Befestigen Sie die Platte mithilfe von Schraubzwingen oder Klemmen auf einer Unterlage oder in einem Schraubstock mit Schutzbacken, damit sie nicht verrutscht. Achten Sie dabei darauf, dass keine scharfkantigen Teile von der Unterlage abstehen, denn diese könnten das Material beschädigen.

© Röhm GmbH – Acrylic Products / Foto: Stefan Wildhirt

2

Schwabbelscheibe in Bohrmaschine einspannen

Schnittkanten, aber auch größere und gebogene Flächen können Sie gut mit einer Stoffschwabbelscheibe polieren, die in einer handelsüblichen Bohrmaschine eingespannt ist.

© Röhm GmbH – Acrylic Products / Foto: Stefan Wildhirt

3

Polierwachs auftragen

Achten Sie darauf, dass die Stoffschwabbelscheibe frei von altem Wachs ist. Tragen Sie das neue Polierwachs auf die rotierende Scheibe auf.

© Röhm GmbH – Acrylic Products / Foto: Stefan Wildhirt

4

PLEXIGLAS® polieren

Schalten Sie die Bohrmaschine mit der Stoffschwabbelscheibe an, bevor Sie mit dem Polieren beginnen. Bewegen Sie dabei die Stoffschwabbelscheibe mit leichtem, gleichmäßigem Druck über die Kante oder die Fläche. Die Drehzahl ist abhängig von der Größe der Schwabbelscheibe. Hat diese einen großen Durchmesser, stellen Sie eine niedrige Drehzahl ein, hat sie einen kleinen Durchmesser, ist eine hohe Drehzahl besser.

© Röhm GmbH – Acrylic Products / Foto: Stefan Wildhirt

5

Polierwachs entfernen

Am Ende des Bearbeitungsvorgangs sollten Sie das überschüssige Wachs mit einem trockenen Tuch entfernen.


Tipps und weitere Hinweise zum Schleifen und Polieren von PLEXIGLAS®

  • Achten Sie darauf, Schmutz vorab von Material und Werkzeugen zu entfernen, um das Acrylglas nicht zu beschädigen.
  • Wickeln Sie das Schleifpapier um einen Holz- oder Korkklotz, um die PLEXIGLAS® Schnittkanten zu schleifen.
  • Drücken Sie nicht zu lange und nicht zu stark mit dem Polierwerkzeug auf eine Stelle des Materials.

Doch nicht nur Schnittkanten, auch stark verkratzte oder verschrammte Flächen lassen sich durch Schleifen und anschließendes Polieren wieder aufarbeiten. Beachten Sie dabei: Das Polieren kleinerer Stellen, besonders wenn vorher geschliffen wurde, verändert durch den damit verbundenen Materialabtrag die Oberfläche und bleibt daher optisch erkennbar.


WEITERE THEMEN

PLEXIGLAS® REINIGEN VON STAUB UND SCHMUTZ

PLEXIGLAS® von Staub und Schmutz zu reinigen ist einfach. Wir erklären, welche Reinigungsmittel sich eignen und geben eine Schritt-für-Schritt-Anleitung.

PLEXIGLAS® RICHTIG KLEBEN

PLEXIGLAS® lässt sich problemlos verkleben. Lesen Sie, welche Klebstoffe geeignet sind und wie Sie beim Kleben von Acrylglas vorgehen sollten.

PLEXIGLAS® BOHREN

PLEXIGLAS® zu bohren, gelingt leicht, wenn Sie auf das passende Werkzeug achten. Wir erklären, welche Bohrer sich eignen, und geben eine Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Lassen Sie sich inspirieren

Der PLEXIGLAS®-Newsletter bietet Ihnen:

  • News zu Produkteinführungen
  • exklusive Markeninformationen
  • spannende Fallbeispiele rund um PLEXIGLAS®

E-Mail

Nutzen Sie unser Kontaktformular, um uns eine Nachricht zu senden:

Kontaktformular

Online-Shop

In unserem Shop finden Sie das größte Angebot an Platten, Rohren, Stäben und Zubehör direkt vom Hersteller. Außerdem können Sie sich im Online Shop Muster aller angebotenen Artikel bestellen.

ZUM ONLINE-SHOP

PLEXIGLAS® Händler

Alle unsere Marken können Sie bei unseren Vertriebspartnern weltweit beziehen.

Händlersuche

Fachverarbeiter

Wenn Sie Fertigteile oder Endprodukte aus PLEXIGLAS® oder einer unserer anderen Marken benötigen, wenden Sie sich bitte an einen Verarbeitungsbetrieb.

Fachverarbeiter finden