PLEXIGLAS® trennen: Anleitung für exakte Zuschnitte

© Röhm GmbH – Acrylic Products / Foto: Stefan Wildhirt

Zum Trennen von PLEXIGLAS® – umgangssprachlich Schneiden oder Sägen – eignen sich die auch bei der Holz- und Metallverarbeitung üblichen Maschinen. Ebenso können Ritzmesser zum Trennen von PLEXIGLAS® verwendet werden. Wir zeigen, worauf Sie bei der Auswahl Ihrer Werkzeuge achten müssen und wie Sie für ein perfektes Ergebnis vorgehen sollten. Bevor Sie starten, sollten Sie alle nötigen Materialien und Werkzeuge bereitlegen und Ihren Arbeitsplatz vorbereiten.

    • Schutzfolie nicht vom Material entfernen
    • PLEXIGLAS® Platte mit Überstand auf flacher Unterlage befestigen
    • Geeignete Werkzeuge und Maschinen verwenden (abhängig von Materialstärke und Form des Zuschnitts)
    • Maschine einschalten, bevor das Sägeblatt in das Material eintaucht
    • Schnittkanten entgraten

Materialliste: Materialien und Werkzeuge – was Sie zum Trennen von PLEXIGLAS® brauchen

© Röhm GmbH – Acrylic Products / Foto: Stefan Wildhirt
  1. Handoberfräse
  2. Stichsäge mit für PLEXIGLAS® geeignetem Sägeblatt (oder bei dünnen Platten Ritzmesser)
  3. Schraubzwingen
  4. Führungsschiene
  5. Handkreissäge mit für PLEXIGLAS® geeignetem Sägeblatt
  6. Hobel
  7. Gliedermaßstab
  8. Fettstift oder Permanentmarker
  9. Ziehklinge

Die Auswahl des Werkzeugs: Handkreissäge, Stichsäge, Handsäge oder Ritzmesser

Mit welchem Verfahren Sie Platten aus PLEXIGLAS® trennen und welches Werkzeug Sie dafür verwenden sollten, hängt von der Materialstärke ab und davon, wie die Schnittkante verlaufen soll. Grundsätzlich eignen sich sowohl Kreissägen als auch Stichsägen. Bei PLEXIGLAS® Platten bis maximal 4 mm Stärke können Sie alternativ ein sogenanntes Ritzmesser verwenden.
Weitere Trennverfahren finden Sie in der Broschüre „PLEXIGLAS® bearbeiten“.

Handkreissägen

Handelsübliche Handkreissägen sind gut für gerade Schnitte geeignet. Wichtig ist ein für Kunststoff angeschliffenes Sägeblatt, um möglichst saubere Schnittkanten zu erhalten. Weitere Informationen zu geeigneten Sägeblättern finden Sie in der Broschüre „PLEXIGLAS® bearbeiten“.

© Röhm GmbH – Acrylic Products / Foto: Stefan Wildhirt

Stichsägen

Mit einer Stichsäge lassen sich sowohl gerade Schnitte als auch Kurvenschnitte ausführen. Für Aussparungen haben sich Stichsägen ebenso bewährt. Wichtig ist, dass sich die Hubgeschwindigkeit regulieren und sich der Pendelhub ausschalten lässt.

© Röhm GmbH – Acrylic Products / Foto: Stefan Wildhirt

Ritzmesser

Dünnere Platten aus PLEXIGLAS® – mit maximal 4 mm Stärke – können auch mit einem Ritzmesser getrennt werden. Dieser Vorgang wird als Ritzbrechen bezeichnet. Dabei wird das Ritzmesser pro Millimeter Plattenstärke einmal über das PLEXIGLAS® gezogen, also zum Beispiel bei 3 mm Materialstärke dreimal. Es sollte darauf geachtet werden, dass sowohl der Anfang als auch das Ende der Platte sauber geritzt werden. Anschließend wird die Platte entlang des Ritzes über eine Kante gelegt und gebrochen. Gerade Kanten entstehen durch das Ritzen entlang eines Winkels oder einer Schablone. Beim Brechen können scharfe Kanten und Splitter entstehen. Deshalb sollten Augen und Hände mit einer Schutzbrille bzw. Schutzhandschuhen geschützt werden.

© Röhm GmbH – Acrylic Products / Foto: Stefan Wildhirt

Alle Werkzeuge haben ihre Vor- und Nachteile: Ob Sie eine Handkreissäge, eine Stichsäge oder ein Ritzmesser wählen, hängt letztlich von der Stärke der Platte und der gewünschten Form des Zuschnitts ab. Testen Sie das Werkzeug am besten vorab an einem Übungsstück. Haben Sie alle notwendigen Werkzeuge und Materialien bereitgelegt, können Sie mit dem Trennen beginnen.


HOW-TO-VIDEO: PLEXIGLAS® TRENNEN


ANLEITUNG: PLEXIGLAS® TRENNEN

© Röhm GmbH – Acrylic Products / Foto: Stefan Wildhirt

1

Schutzfolie auf Platte lassen

Um die Oberfläche beim Trennen zu schützen, empfiehlt es sich, die Schutzfolie so lange wie möglich auf der Platte zu lassen.

© Röhm GmbH – Acrylic Products / Foto: Stefan Wildhirt

2

Linie anzeichnen

Zeichnen Sie die Linie, an der Sie später entlangsägen möchten, am besten vorab an. Dafür eignen sich Permanentmarker oder Fettstifte.

© Röhm GmbH – Acrylic Products / Foto: Stefan Wildhirt

3

Platte auf flachem Untergrund befestigen

Legen Sie die Platte auf einen flachen Untergrund. Der Teil, den Sie abtrennen möchten, sollte dabei überstehen. Befestigen Sie das Material beispielsweise mit Schraubzwingen oder Klemmen. Wichtig: Reinigen Sie den Untergrund vorher, damit keine scharfkantigen Teile hervorstehen, die die Platte beschädigen könnten.

© Röhm GmbH – Acrylic Products / Foto: Stefan Wildhirt

4

Führungsschiene benutzen

Für gerade Schnitte nutzen Sie am besten eine Führungsschiene.

© Röhm GmbH – Acrylic Products / Foto: Stefan Wildhirt

5

Aussparung bohren

Für eine saubere Aussparung empfehlt es sich im Schnittpunkt der Gerade eine Bohrung zu platzieren.

© Röhm GmbH – Acrylic Products / Foto: Stefan Wildhirt

6

Drehzahl und Vorschub einstellen

Stellen Sie die Drehzahl und den Vorschub ein, bevor Sie mit dem Sägen beginnen. Empfohlene Einstellungen beim Sägen von PLEXIGLAS® mit Kreissägen oder mit Stichsägen können Sie der Broschüre „PLEXIGLAS® bearbeiten“ entnehmen. Falsche Einstellungen können Sie häufig daran erkennen, dass sich Verkrustungen oder Schmelze an der Schnittkante bilden.

© Röhm GmbH – Acrylic Products / Foto: Stefan Wildhirt

7

Sägen

Schalten Sie die Säge ein, bevor Sie sie durch die Acrylglasplatte führen und sägen Sie das Material vorsichtig mit laufender Säge an. Achten Sie beim Sägen auf eine exakte Schnittführung. Das Blatt einer Handkreissäge sollte nur knapp über die Platte hinausragen. Um Schmutz zu entfernen, können Sie einen Staubsauger benutzen.

© Röhm GmbH – Acrylic Products / Foto: Stefan Wildhirt

8

Schnittkanten entgraten

Entgraten Sie die Schnittkanten mit einer Ziehklinge, Schleifpapier oder einer Feile. Auch ein elektrischer Hobel oder eine Handoberfräse können dafür verwendet werden. Fixieren Sie die PLEXIGLAS® Platte zum Beispiel in einem Schraubstock mit geeigneten Schutzbacken, damit sie beim Bearbeiten nicht verrutscht.

Tipps und weitere Hinweise zum Trennen von PLEXIGLAS®

  • Tragen Sie einen Gehörschutz und eine Schutzbrille, um Verletzungen zu vermeiden.
  • Entfernen Sie die Schutzfolie erst, wenn alle Arbeitsschritte abgeschlossen sind.
  • Verwenden Sie für gerade Kanten eine Führungsschiene.
  • Überprüfen Sie vor dem Sägen an einem Übungsstück, ob sich das Sägeblatt eignet und testen Sie die Einstellungen.
  • Beachten Sie, dass die Schnittkante nach dem Trennen scharfkantig ist.
  • Falls sich keine Schutzfolie mehr auf der Platte befindet, kleben Sie Klebeband auf die Stelle, an der Sie das PLEXIGLAS® trennen möchten. So vermeiden Sie ein Anschmelzen des Materials, mögliche Kratzer und Ausbrüche.

E-Mail

Nutzen Sie unser Kontaktformular, um uns eine Nachricht zu senden:

Kontaktformular

Online-Shop

In unserem Shop finden Sie das größte Angebot an Platten, Rohren, Stäben und Zubehör direkt vom Hersteller. Außerdem können Sie sich im Online Shop Muster aller angebotenen Artikel bestellen.

ZUM ONLINE-SHOP

PLEXIGLAS® Händler

Alle unsere Marken können Sie bei unseren Vertriebspartnern weltweit beziehen.

Händlersuche

Fachverarbeiter

Wenn Sie Fertigteile oder Endprodukte aus PLEXIGLAS® oder einer unserer anderen Marken benötigen, wenden Sie sich bitte an einen Verarbeitungsbetrieb.

Fachverarbeiter finden