Von Frost bis Hitze: Temperaturverhalten von PLEXIGLAS®

© Adobe Stock / Thaut Images

Ob Gewächshaus, Lärmschutzwand oder Lichtwerbeanlage – PLEXIGLAS® eignet sich für viele Außenanwendungen und ist daher auch im Jahresverlauf einem Wechsel zwischen niedrigen und hohen Temperaturen ausgesetzt. Durch seine materialeigenen Eigenschaften ist das Markenacrylglas bestens dafür geeignet.

Denn es hält selbst Extremtemperaturen von minus 40 Grad Celsius stand. Auch die größte Sommerhitze kann dem Material nichts anhaben: PLEXIGLAS® GS kann bis zu einer Temperatur von circa 80 Grad Celsius eingesetzt werden, PLEXIGLAS® XT bis zu einer Temperatur von circa 70 Grad Celsius. Erst ab rund 200 Grad Celsius beginnt das Material zu schmelzen.

 

Ausdehnung beachten

Wenn die Temperatur und/oder die Luftfeuchtigkeit steigen, dehnt sich Acrylglas materialbedingt aus. Bei Kälte und/oder Trockenheit zieht es sich zusammen. Typischerweise beträgt das Dehnungsspiel 5 bis 6 Millimeter pro Laufmeter Platte. Dieses Temperaturverhalten von PLEXIGLAS® muss beispielsweise bei der Verlegung des Materials als Überdachung beachtet werden.

Mehr Informationen dazu sind in der Broschüre „Verlegeanleitung PLEXIGLAS® Steg-, Well- und Massivplatten“ zu finden.


E-Mail

Nutzen Sie unser Kontaktformular, um uns eine Nachricht zu senden:

Kontaktformular

Online-Shop

In unserem Shop finden Sie das größte Angebot an Platten, Rohren, Stäben und Zubehör direkt vom Hersteller. Außerdem können Sie sich im Online Shop Muster aller angebotenen Artikel bestellen.

ZUM ONLINE-SHOP

PLEXIGLAS® Händler

Alle unsere Marken können Sie bei unseren Vertriebspartnern weltweit beziehen.

Händlersuche

Fachverarbeiter

Wenn Sie Fertigteile oder Endprodukte aus PLEXIGLAS® oder einer unserer anderen Marken benötigen, wenden Sie sich bitte an einen Verarbeitungsbetrieb.

Fachverarbeiter finden